Private Rundfunk- und TV-Sender in Bayern steigern Umsätze (WELT)

09.12.2015

München (dpa/lby) – Die privaten Hörfunksender in Bayern haben im vergangenen Jahr einen Umsatz von insgesamt rund 151 Millionen Euro erwirtschaftet. Das waren etwa 13 Millionen Euro mehr als noch 2012, wie die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) am Mittwoch in München mitteilte. Die Daten stammen aus der Goldmedia-Studie zur wirtschaftlichen Lage des Rundfunks in Deutschland. Auch die privaten Fernsehanbieter im Freistaat steigerten demnach ihre Umsätze auf rund 50 Millionen Euro im vergangenen Jahr – 6,6 Millionen Euro mehr als zwei Jahre zuvor.

Hier geht es zum vollständigen Artikel